Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Die Sonntagsriege bis 1996

Mit der Freigabe des Bundeswehrhallenbades für die zivile Nutzung im Jahre 1972 brach für unsere frischgebackenen Seepferdcheninhaber eine neue Aera an:
das „Sonntagsschwimmen“.
Es war erforderlich, eine weiterführende Schwimmausbildung zu betreiben, und so griff die Ortsgruppe gern auf das Angebot der Stadt Munster zurück, ihr während der Wintermonate am Sonntagmorgen von 8.00 - 9.00 Uhr das Hallen-
bad zur Verfügung zu stellen.
Der amtierende erste Vorsitzende Fritz Flade übernahm selbst die Leitung.
Ihm zur Seite standen Horst-Gerd Wenzel, Klaus Krumbiegel und andere
Lehrscheininhaber.
Die Schwerpunkte dieser Sonntagsausbildung waren:
    - Wassertiefengewöhnung
    - Ausdauertraining und
    - Erlernen verschiedener Schwimmtechniken

Anfang der 80er Jahre erweiterten Rainer Pukall und Rolf Riggers das Angebot der Sonntagsriege, auch während der Sommermonate im Freibad zu üben und zu trainieren. Das Angebot fand Anklang und so traf man sich von nun an während der warmen Jahreszeit am Sonntagmorgen von 10.00 - 12.00 Uhr im Munsteraner Freibad.
Die Anzahl der Ausbilder wurde stetig größer, man konnte den Kindern oder Jugendlichen verschiedene Leistungsgruppen anbieten.
So wird ausgebildet, trainiert und auf folgende Schwimmabnahmen hingearbeitet und vorbereitet :
    - Deutsches Jugendschwimmabzeichen in Bronze,
      Silber und Gold
    - Juniorretter
    - Deutsches Rettungsschwimmabzeichen der DLRG in Bronze,
      Silber und Gold
    - Schnorcheltauchabzeichen

Für diese Ausbildung standen und stehen seit Jahren am Beckenrand :
Rainer Pukall, Gerd Engel, Hartwig Mienert, Rolf Riggers, Jörn Rolf, Ronny Herold, Hartmut Benecke, Sven-Olaf Espermüller und viele
Jugendliche, die in vorbildlicher Weise die Ausbildung unterstützen.
 

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing